AKTUELL: Oberstufenworkshops auf der IGA

Unter dem Titel „Kleidertausch statt Konsumrausch“ werden wir gemeinsam mit dem Projekt 2000 m² Weltacker der Zukunftsstiftung Landwirtschaft auf der Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin-Marzahn Workshops für SchülerInnen der Sekundarstufe II (11.-13. Klasse) anbieten. Es wird um gentechnisch veränderte Baumwolle gehen und die Frage: Was hat mein T-Shirt mit Landwirtschaft zu tun? 

Lehrkräfte können ihre Klasse noch für den letzten Workshop am Montag den 18. September, von 11.30 Uhr bis 13 Uhr auf dem Weltacker anmelden. 

Anhand des Fallbeispiels Baumwolle der Plattform “Schule und Gentechnik” wollen wir ein Kampagnen-Plakat zum Thema gentechnisch veränderte Baumwolle erarbeiten. Dazu werden wir die Herkunft unserer Kleidungsstücke analysieren und uns beim Besuch des “2000 m2 Weltackers” verschiedene Fragen stellen, z.B.: Was hat mein T-Shirt mit Landwirtschaft zu tun? Welche Art der Ackerflächennutzung begünstige ich mit meiner Klamottenwahl? Aus all den Informationen und Eindrücken entwerfen die Schülerinnen und Schüler ein Plakat, mit dem sie ihre Mitschüler informieren können.

Zielgruppe: Sekundarstufe II (11.-13. Klasse)

Lernziele

  • Einführung in das Thema Gentechnik
  • Bezug herstellen zur eigenen Lebenswelt
  • Zusammenhang zwischen Konsum und Landwirtschaft, Klima und Ressourcennutzung begreifen
  • Kompetenzen im Bereich Bewertung und Kommunikation erproben
  • Teamarbeit fördern

Veranstaltungstermine:

  • 08.05.2017, 11:30 bis 13:00 Uhr, Dauer: 90 Min. AUSGEBUCHT
  • 12.06.2017, 11:30 bis 13:00 Uhr, Dauer: 90 Min. AUSGEBUCHT
  • 03.07.2017, 11:30 bis 13:00 Uhr, Dauer: 90 Min. AUSGEBUCHT
  • 18.09.2017, 11:30 bis 13:00 Uhr, Dauer: 90 Min. BUCHEN
zum Seitenanfang